Samstag, 20. August 2011

Ein Video bringt die Gamescom auf den Punkt oder Lange vs. kurze Beine



Sorry, ich musste das Video hochkant drehen, weil ich sonst nicht alles Wesentliche drauf bekommen hätte.

Dieses Schild hing am Donnerstag übrigens an der Schlange zu Präsentation von Diablo III:


Damit hat ein Absatz, den ich vor zwei Jahren in einem Text über die Gamescom geschrieben habe, heute immer noch 1:1 Gültigkeit:
Über zwei Stunden steht man etwa an, um eine Präsentation des Spiels Diablo III (ja, auch vor 2 Jahren hat es sich um Diablo III gehandelt!) anzusehen. Ähnlich lange wartet man bei Star Wars oder Halo 3. Gut, das sind die Hauptattraktionen des Gamer-Rummelplatzes, und im Phantasialand dauert es auch oft recht lange, bis man in der Achterbahn sitzt. Aber man sitzt nach dem Warten immerhin dann in einer Achterbahn! Auf der Gamescom gibt es nur etwa 15-minütige Werbe- und Making-Of-Videos zu den Spielen zu sehen. Und die werden wenige Tage später sowieso im Internet abrufbar sein.
Im Netz würde kein Computernutzer zwei Stunden vor dem PC ausharren und den Ladebalken anstarren, der im Schneckentempo breiter wird, während das Video runterlädt. Warum tut er es dann in der Realität?

Kommentare:

  1. So lange sitze ich aber manchen Sonntag vor deinem Blogg und warte und warte ...

    AntwortenLöschen
  2. Tatsächlich? Worauf wartest du denn, Unbekannte/r? Büdchen?

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag auch wieder Büdchen sehen... :(

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe zum Sonntagsbüdchen rechts oben eine kleine Umfrage gestartet.

    AntwortenLöschen
  5. Schon gesehen ;)

    Ich wette, das alte Format gewinnt!

    AntwortenLöschen
  6. Falls außer dir überhaupt jemand abstimmt...

    AntwortenLöschen