Montag, 6. September 2010

Keine roten Haare mehr im Tatort

Gestern lief der letzte Tatort mit Andrea Sawatzki. Grundsätzlich muss ich das als rothaariger Mensch bedauern. Denn ohne Frau Sawatzki ist die Reihe jetzt wieder Rothaar-frei und wird es wohl für lange Zeit bleiben.

Als Sawatzki damals Tatort-Kommissarin wurde, habe ich mich sehr gefreut. Ich fühlte mich als rothaariger Mensch sehr würdig vertreten, und das ist viel wert, denn wir haben nur wenige Vertreter im Fernsehen. Toll, wenn dann eine Rothaarige kommt, die noch mit 40 Jahren im Playboy eine gute Figur machte.

Als Kommissarin nervte sie mich trotzdem sehr schnell. Gut, nicht jede Rothaarige muss zu einer Pippi Langstrumpf gemacht werden - das würde in seiner Klischiertheit wohl fast an Diskriminierung grenzen - aber eine Krimireihe, in der alles grau ist und alle permanent depressiv, passt nun absolut nicht. Es gibt doch schon genug blonde und brünette Menschen, die sich durch Frust-Krimis ermitteln müssen!

Frau Sawatzki scheint die düstere Atmosphäre auch nicht gut getan zu haben. Im Laufe der Zeit verwandelte sie sich in eine Art Schauspiel-Zombie, der von Botox statt Blut am Leben gehalten wird. Als ich sie letztes Jahr auf dem Fernsehpreis sah, machte ich dieses Bild, zu dem perfekt der Kommentar einer Facebookfreundin passt.

"Da passt der kurze Rock nicht zum konservativen Twinset, der Busen nicht zum ausgemergelten Gesicht und das Gesamtbild nicht in den Tatort."

Das Problem an Andrea Sawatzki ist, dass all diese Dinge von ihren roten Haaren ablenken. Ich fühle mich nicht mehr gut von ihr vertreten. Ist also eigentlich gar nicht so schlimm, dass sie den Tatort verlässt.
Nächster Versuch: Würde bitte jemand Jasmin Schwiers eine Dienstmarke geben?

PS. Kann es sein, dass Sawatzki irgendwann mal in einen großen Tank mit grüner Comic-Säure gefallen ist?

Kommentare:

  1. Dabei hat Frau Sawatzki erst vor wenigen Monaten in der journalistisch absolut glaubwürdigen "Super Illu" groß getönt kein Botox zu nehmen, weil ein paar Fältchen dazu gehören - mit einer Bilderstrecke dabei, auf der ihre Stirn absolut glattgebügelt aussieht:

    http://www.superillu.de/kino-tv/TV-Star_Andrea_Sawatzki_in_Klimawechsel__1620124.html

    AntwortenLöschen