Donnerstag, 15. Juli 2010

Sonntagsbüdchen (2)

Ich wollte eigentlich nicht, dass diese Serie eine Kiosk-Leichenschau (oder Kioskleichen-Schau?) wird. Aber auch diesmal gibt es ein Foto von einem geschlossenen Kiosk. Nächste Woche gibt es dann endlich belebteren Büdchencontent. Versprochen.

Dieses Büdchen findet man in der Bonner Straße am Chlodwigplatz:

Hat das Bild nicht etwas anrührend Schönes? Kommt einem nicht der dahin geschwungene Schriftzug "Büdchen" im Kontrast zu den besprühten Rollladen wie ein hoffnungsvolles Versprechen auf bessere Zeiten vor? Und macht dieses Versprechen aus dem toten Kiosk nicht doch wieder etwas sehr Lebendiges? Und gibt dieser Post nicht die richtigen Denkanstöße zum Heiligen Sonntag?

---Ergänzung---

Ich habe diesen Eintrag bereits donnerstags geschrieben, aber erst am Sonntag veröffentlicht. Trotzdem steht als Erscheinungsdatum der Donnerstag über dem Post. Mit Copy und Paste werde ich nächstes Mal verhindern, dass wieder ein falscher Tag über einem SONNTAGsbüdchen steht.

Kommentare:

  1. Mich wundert vor allem die mangelnde Qualität des "SoloT"-Tags.
    Das kann er viel besser :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh, und Rake muss ein neuer Stern am Kölner Malerhimmel sein. Bzw.: Zumindest der Name ist neu.

    AntwortenLöschen
  3. Du musst wirklich mal einen Gastbeitrag zur Sprayer-Szene schreiben!

    AntwortenLöschen